Dieses Forum nutzt Cookies
Dieses Forum verwendet Cookies, um Ihre Login-Informationen zu speichern, wenn Sie registriert sind, und Ihren letzten Besuch, wenn Sie es nicht sind. Cookies sind kleine Textdokumente, die auf Ihrem Computer gespeichert sind; Die von diesem Forum gesetzten Cookies dürfen nur auf dieser Website verwendet werden und stellen kein Sicherheitsrisiko dar. Cookies auf diesem Forum speichern auch die spezifischen Themen, die Sie gelesen haben und wann Sie zum letzten Mal gelesen haben. Bitte bestätigen Sie, ob Sie diese Cookies akzeptieren oder ablehnen.

Ein Cookie wird in Ihrem Browser unabhängig von der Wahl gespeichert, um zu verhindern, dassIhnen diese Frage erneut gestellt wird. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen jederzeit über den Link in der Fußzeile ändern.
Willkommen im Whisper to the void wir sind ein Dark Fantasy/Horror Board, mit L3S3V3 Rating. Unser Spielort ist zum einen New York jedoch sind bei uns auch Dimensionen wie Himmel & Hölle spielbar. Wir spielen im Jahr 2015 und nach dem Prinzip der Szenentrennung. Fandom-Charaktere sind bei uns nicht erlaubt. Bei Fragen, stehen wir euch natürlich gerne zur Verfügung.
Der aktuelle Spielzeitraum bezieht sich auf den April & Mai des Jahres 2015. In New York liegen die Tagestemperaturen im April bei max. 12°C & im Mai bei max. 18°C. Nachts kühlt es im April auf bis zu 5°C & im Mai auf 11°C runter.

Hier findet ihr in kürze wichtige und/oder nützliche Informationen die anderen Locations betreffend.
M D M D F S S
    1 2 3
4 Vollmond
5 Wrath: Open Fight Night
6 7 8 9 10 11 12
13 14 15 16 17
18 Neumond
19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30      
M D M D F S S
        1 2 3
4 Vollmond
5 6 7 8 9 10
11 12 13 14 15 16 17
18 Neumond
19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 29 30  31 
             
* Fette Tage = Regentage
Dotted = Event
Benutzer, die gerade dieses Forum ansehen: 1 Gast/Gäste
Foren in 'The Underground'
Das Lust (unter der Hand auch Elysium genannt) ist ein Bordell, hier kann man seinen Trieben und Neigungen freien Lauf lassen. Die Angestellten sind wie auch im Rest des Clubs gemischter Abstammung sowohl übernatürlicher als auch menschlicher Natur. Der Raum ist in verschiedenen violett Tönen gehalten. Betritt man den Raum, erblickt man direkt die Runde Bar in der Mitte, die umgeben ist von kleinen Sitzgruppen bestehend aus schwarzen Tischen und weichen, komfortablen violetten Chintzsesseln. In den Wänden eingelassen finden sich verschieden große Separeé´s, die man mit violetten Vorhängen - die nicht jedem Blick standhalten - abgeteilt werden können. Die Lust und das Vergnügen werden hier groß geschrieben, viele der ungleichen Paare oder auch Gruppen machen sich nicht einmal die Mühe in einem der Separeé´s zu verschwinden oder deren Verhängen zu schließen, bevor sie ihren Trieben erliegen.
Gluttony ist ein Restaurant. 2/3 des Raumes werden von Holztischen eingenommen, die in verschiedenen Konstellationen angeordnet sind. Das letzte Drittel wird von einer großen Küche eingenommen, die sich hinter braunem Glas verbirgt. Hier wird serviert was man sich nur wünschen kann. So kann man ohne Probleme ein gutes Stück Menschenfleisch bestellen oder ein Glas 0 Negativ zu seinem Salat. Auch menschliche Speisen oder exotisches/ausserweltliches Tierfleisch wird hier serviert.
Im Greed befindet sich der eigentliche Clubbereich, der zu ausgelassenem Feiern und allem was dazu gehört anregt. Hier fliesst der Alkohol in Strömen, diverse bewusstseinserweiternden Mittel (sowohl magisch als auch nicht magisch) machen hier die Runde. Auch hier findet sich in der Mitte des Raumes eine runde Bar, die aus schwarzem Granit besteht, dass mit gelben Kristallornamenten verziert ist, welche die Lichter brechen und dem ganzen eine unwirkliche Szenerie verleihen. Hier arbeitet an den meisten Abenden einer der beiden Hunderthändigen-Zwillinge, die den Job von gut 50 Barmännern zugleich ausüben können. Es kann einem schon leicht schwindelig werden wenn man beobachtet wie deren unzählige Hände herum hantieren und wirbeln, während sie Drinks mixen und diese an die Kunden verteilen. Davon abgesehen gibt es tatsächlich noch ein paar Kellner, die sich jedoch erst einmal über die ebenfalls runde Tanzfläche die an die Bar angrenzt hindurch schlängeln müssen um den tanzenden und wogenden Körpern auszuweichen. Bis sie schließlich das an den Wänden befindliche Podium, dass sich um den ganzen Raum zieht erreichen. Hier stehen verteilt gelbe Sitzliegen (Chaiselongue) herum auf denen die angeheiterte und zugedröhnte Gästeschar sich einen Moment vom ausgelassenen feiern ausruhen kann.
Der Wrath ist ein Fightclub und dessen Sinn muss man nur den wenigsten erklären. Anders als im Rest des Clubs wirkt hier innerhalb der 5 Ringe die im Club verteilt sind der Schutzzauber nicht. Sodass die Geschöpfe hier dazu in der Lage sind sich gegenseitig zu verletzen. Hier finden Kämpfe zwischen engagierten Kämpfern, Sklaven aber auch zwischen Clubmitgliedern statt, die ihrem Drang zu kämpfen nachgeben wollen. Ihre Kräfte miteinander messen oder eine Streitigkeit aus der Welt schaffen wollen. Die vorherrschende Farbe ist hier rot, die Wetteinsätze sind hoch und die Zuschauer wollen Blut sehen.
Das Heresy ist ein mietbarer Festsaal, der für allerlei Anlässe gebucht werden kann, die in der menschlichen Welt entweder zu großes Aufsehen erregen würden oder erst gar nicht geduldet werden. So werden hier regelmäßig Eheschließungen vollzogen, die ein oder andere Bestattungsfeier, Festivitäten oder auch größere Rituale von Zirkeln oder andersartigen Gruppierungen. 4 Mal im Jahr finden hier die Events des Undergrounds statt und auch sonst bemüht sich die Geschäftsleitung für Abwechslung vom sonstigen Tages- und Nachtprogramm zu liefern. Die Besonderheit des Festsaals ist, dass er sich der benötigten Größe der Veranstaltung anpasst. So kann er für ein kleines Fest auch nur dementsprechend klein sein. Für den Jahrmarkt, der hier stattfindet, jedoch auch so groß wie das Gelände des Central Parks. Eins bleibt gleich, er ist stehts kreisrund wie die anderen Ebenen des Clubs auch.
Das Violence ist sozusagen der Folterkeller des Clubs. Wesen mit masochistischer oder sadistischer Ader können hier ihrem Trieb freien Auslauf gönnen, denn der Club kümmert sich um eventuelle Opfer. So läuft man nicht in Gefahr von einem Menschen entdeckt oder schlussendlich überführt oder gejagt zu werden. Betritt man das Violence öffnet sich vor einem ein langer Gang, der sich einem Labyrinth gleich durch die Ebene auffächert. An den Wänden befinden sich Türen die in die jeweiligen Folterräume führen. Sie symbolisieren, die persönlichen Höllen. Hier halten sich auch wie im ursprünglichen Violenti viele Dämonen auf, die sich am Leid der Gefolterten ergötzen. Hier kann man andere foltern, sich jedoch auch von einem der Angestellten oder seinem Partner foltern lassen. Die Wände sind schwarz und die Türen orange, innerhalb der Räume gilt der Schutzzauber nicht.
Hier im Fraud befindet sich eins der größten bekannten Casino´s. Egal an welches Glückspiel man denkt, hier wird man es wahrscheinlich finden. Die Dekoration ändert sich stetig, jedoch ist diese meist in Blautönen gehalten. Einarmige Banditen, Roulette, Pokertische und so einiges mehr ist hier zu finden. Hier hat schon so mancher sein Vermögen verspielt oder ist erst zu diesem gekommen.
Im Treachery findet man den Handelsbereich des Undergrounds. Er ist ein bunter und großer Markt wo man einfach alles erdenkliche entdecken kann. Menschenhandel, der Handel mit mythologischen Tieren und Artefakten ist hier ein aufblühender Geschäftszweig. Da dieser Bereich einen Zugang zur Hölle hat, werden vor allem hier auch Deals mit Dämonen abgeschlossen. Stand drängt sich an Stand, die Händler preisen ihre Waren an, das Gedränge ist groß, denn jeder will etwas oder hat es an den Kunden zu bringen.

The Underground
Thema / Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag [auf]
Sie haben nicht die Berechtigung Themen in diesem Forum anzusehen.


  Neue Beiträge
  Heißes Thema mit neuen Beiträgen
  Heißes Thema ohne neue Beiträge
  Keine neuen Beiträge
  Beinhaltet Beiträge von Ihnen
  Geschlossenes Thema

Dieses Forum durchsuchen:

Gehe zu: